Als „Verein für Landschaftspflege und Umweltschutz Teltow-Fläming e.V.“ im November 1993 in Rangsdorf gegründet, agiert er seit Januar 2007 gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung als Landschaftspflegeverein (LPV) Mittelbrandenburg e.V. und zählt im Jahr 2015 rund 90 Mitglieder. Der Verein ist gemeinnützig und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Der Vereinssitz mit Geschäftsstelle des LPV Mittelbrandenburg befindet sich auf dem Natursportpark in Blankenfelde-Mahlow. Das Hauptaktionsgebiet ist südlich der Berliner Stadtgrenze bis hin zum Baruther Urstromtal zu finden und berührt vorrangig die Landkreise Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald. Tätigkeiten über dieses Areal hinaus werden durch Einzelprojekte und Kooperationen fundamentiert.

Der Verein geht als Mitglied im Dachverband, dem Deutschen Verband für Landschaftspflege (DVL), als freiwilliger Zusammenschluss von Naturschützern, Landnutzern und Kommunalvertretern seinen „besonderen“ Weg im Natur- und Landschaftsschutz. Diese faire und ausgewogene Konstruktion schafft Vertrauen in der Region und fördert den praktischen Erfolg.

In der berlinnahen Region fest verankert ist das Projekt „Waldhaus Blankenfelde“. Mit seiner umweltpädagogischen Zielstellung bietet das Waldhaus Veranstaltungen „aus dem Rucksack“: Schulklassen und Kindergruppen können täglich die Besonderheiten unserer Wälder, Seen, Wiesen und Agrarflächen mit den Sinnen erleben und abwechslungsreich entdecken. Im Jahr 2015 besteht das Wald- und Umweltbildungsprojekt „Waldhaus Blankenfelde“ seit 20 Jahren. Programme und Naturerlebnisbereiche auf dem vielfältigen Gelände des „Natursportpark Blankenfelde“ werden maßgeblich durch das Waldhaus Blankenfelde gestaltet. Auch ein jährliches Erkundungsprogramm für Jedermann führt zu Zielen und Sehenswertem in der Landschaft.

Ausgehend vom Input der Mitglieder und thematischen Fachbeiräten (offene Foren für Mitglieder und Nicht-Mitglieder, wissenschaftliche Einrichtungen, Landwirte, Behörden und Kommunen) wird auch der Schwerpunktbereich „Natur und Landschaft“ bestritten. Z.B. für den naturschutzrechtlichen Ausgleich von Eingriffen in den Naturhaushalt verfolgt die Strategie des LPV Mittelbrandenburg e.V. die Erfüllung der Kompensationsverpflichtungen gemeinsam mit den Landnutzern. Sie verfolgt das Ziel, die Kulturlandschaft durch naturschonendere Verfahren aufzuwerten und dadurch auch die Arbeitsplätze in der Landwirtschaft zu erhalten. Auch Förderprojekte wie Gewässersanierungen, Wanderwege und Nisthilfen zählen zu den Aufgaben.