Mitte der Neunziger Jahre taten sich in Rostock erstmals einige Verrückte zusammen, um den Sport „American Football“ in Rostock zu etablieren. Im Jahr 1997 wurde das Ganze dann offiziell gemacht und unter dem Dach des PSV Rostock eine Abteilung American Football gegründet. Die Baltic Blue Stars waren geboren. Über eine wechselvolle Geschichte gelang es anschließend nicht immer durchgängig an einem Ligabetrieb teilzunehmen. In den Jahren 2005 und 2006 konnte dann unter dem Dach des SV Dynamo wieder durchgehend und teilweise erfolgreich an einem Ligabetrieb teilgenommen werden, da sich einige Gründungsmitglieder erneut zusammen fanden und ein neuer Hauptsponsor hinzu kam. Dies führte zu einem letztmaligen Vereinswechsel zum SV Warnemünde. Es konnten einige erfolgreiche Sportler der Region, wie beispielsweise Alex Czerwinski, für den körperbetonten und anspruchsvollen Sport Football gewonnen werden. Ab dem Jahr 2007 startete das Team dann in der Oberliga OST.

In der laufenden Saison 2016 ist der Wiederaufstieg in die GFL 2 angestrebt.

Der Verein besteht derzeit aus 155 Mitgliedern und betreibt u. a. das Präventionsprojekt "Griffins gegen Gewalt", bei dem straffällig gewordenen Jugendlichen über den Sport Ehrgeiz, Disziplin und Teamfähigkeit beigebracht und ihnen so einen Weg in ein normales Leben geebnet werden soll.