Wir sind eine freie Initiative junger Menschen die sich für den Erhalt einer ungekünstelten Jugend und Kulturarbeit engagieren. Wir arbeiten mit unterschiedlichen Trägern und verschiedenen Einrichtungen überwiegend in Berlin und Brandenburg aber auch deutschlandweit zusammen um die Charity Jam als erfolgreiches Event zu etablieren und jährlich veranstalten zu können.

Um erfolgreich zu sein arbeiten wir mit der Unterstützung anderer Organisationen und Vereine, bei denen es sich ausschließlich um steuerbegünstigte Körperschaften sowie Körperschaften des öffentlichen Rechts handelt, die bei ihrer Arbeit die gleichen vorgenannten Ansätze im Vereinszweck verfolgen. Dazu zählen u.a. Unterstützung von hilfebedürftigen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Workshops auf Kooperationsveranstaltungen, Aktionen zur kreativen Gestaltung der Freizeit. Wir werden uns stark machen zu helfen, mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln!

Die grundsätzliche Idee
Die Charity Jam resultiert aus den Denkansätzen:
  • den Kampf gegen Kinderarmut unterstützen
  • hilfebedürftige Kinder fördern
  • Antreten gegen Hass, Gewalt und Diskriminierung
  • Aufzeigen, dass Musik von Menschen aus verschiedenen Nationalitäten, Religionen und sexueller Identitäten gemeinsam erfolgreich gemacht und publiziert werden kann
  • eine Plattform bieten auf der junge Künstler eine Chance haben, sich im Rahmen ihrer Selbstverwirklichung der Öffentlichkeit zu Präsentieren

Warum Hip Hop als Musikgenre?
Musik ist eine universelle Sprache die jeder Mensch auf der Welt versteht – sie wurde bereits an Orten weltweit, von Menschen jeder Kultur und seit vielen Generationen als Sprachrohr für Kritik, Gefühle & Emotionen genutzt.
Als eine der bekanntesten Ausdrucksform fördert Musik die Kommunikation und den Austausch zwischen verschiedener Generationen – besonders der Hip Hop hat diese geschichtliche Grundlage und das potenzial Kritik an der Gesellschaft zu äußern.
Junge Menschen nutzen den Hip Hop (Speziell den Bereich Rap = Sprachgesang) für die Konfrontation mit der Öffentlichkeit, hierbei wird eine Mischung aus Stimmung, Stimme und Jugendsprache genutzt. Wir legen bei der Kooperation mit Künstlern aus ganz Deutschland sehr viel Wert auf gewaltfreie sowie ehrliche Texte, die „Groß“ und „Klein“ erreichen.